Pilates

 

Pilates ist eine ganzheitliche Methode zur Stärkung der Muskulatur.
Man kann sie mit und ohne Geräte anwenden. Der Name Pilates geht auf den Begründer der Methode, Joseph Hubert Pilates (1883-1967) zurück. Dieser litt in seiner Kindheit unter schweren Krankheiten wie Asthma, Rachitis und Rheuma.
Durch verschiedenste sportliche Aktivitäten (Turnen, Tauchen, Boxen,...) versuchte er seine Muskulatur zu stärken und. Als er im 1. Weltkrieg in Gefangenschaft geriet entwickelte er selbst eine eigene Methode, indem er seine Eindrücke aus den Sportarten, unter anderem auch östlichen Disziplinen wie Tai und Yoga, miteinander verband.
Im Gefängnis trainierte er dann zusammen mit den anderen Gefangenen und konnte so sein Methode entwickeln. Bei der Methode werden vor allem kleine tiefliegende Muskelgruppen trainiert, die sonst nur selten beansprucht werden.
Dadurch sollen falsche Bewegungsabläufe korrigiert und eine korrekte und gesunde Körperhaltung erzielt werden. Die sanften Übungen können leicht erlernt und sogar in den Alltag eingebaut werden.
Besonderes Augenmerk wird bei der Methode auf die Körpermitte, das
so genannte Powerhouse, gelegt. Man spricht hier vom Prinzip der Zentrierung.
Denn durch das Trainieren der Tiefenmuskulatur und der Taille soll die Beweglichkeit stetig verbessert werden. Außerdem wird die in der Körpermitte liegende Wirbelsäule gestärkt. Dies stärkt den Rücken und beugt so vor unangenehmen Schmerzen vor. Um die Übungen richtig durchzuführen ist vor allem die Atmung wichtig.
Denn Ziel der Übungen ist es auch eine innere Ruhe zu finden. Während der Übungen soll man tief und gleichmäßig atmen um somit den Körper zu entspannen.
Dadurch sollen auch Verspannungen ausfindig gemacht und fortan gelöst werden. Nicht unwichtiger sind bei den Übungen Konzentration und Kontrolle.
Da kleine Muskeln gestärkt werden sollen, ist Konzentration ein wichtiger Bestandteil der Übungen. Denn nur bei absoluter Konzentration ist es möglich die kleinen Muskeln möglichst effizient zu stärken. Nicht zuletzt sollen alle Übungen sanft und in einem fließendem Übergang durchgeführt werden. Abrupte Unterbrechungen sind hier nicht angesagt.
Insgesamt wirkt sich die Pilates Methode sehr positiv auf den Körper aus. Neben einer besseren Haltung verbessert sich auch die Konzentrationsfähigkeit, Stress wird abgebaut, der Stoffwechsel wird angeregt, die Körperwahrnehmung wird verbessert und man wird wesentlich leistungsfähiger. Kurz gesagt, Bewegungs- und Lebensqualität nehmen durch das Pilates Training zu.

Sie befinden sich auf: Alles zum Thema Pilates